Perth – Part 2

Die Fahrt von Albany zurück nach Perth war nicht sonderlich spektakulär.  Einziges Highlight unterwegs war ein überdimensionaler Wollwagen,  der einem Dörfchen namens „ichweissnichtmehrwieeshiess“  vom Rotaryclub gespendet wurde.
In Freemantle machten wir einen Stop, um für Küre einen Känguru-Hut zu kaufen, und da es hier oben seeeehr heiss war (um die 40 Grad),  gönnten wir uns in einem Pub in Freeo ein kühles Bierchen. War cool – in dem Schuppen spielten zwei ältere Herren  Blues.

Gegen Abend truddelten wir wieder bei Ebbes ein,  genosssen ein Barbie und plauderten bis nach Mitternacht (und es war immer noch 30 Grad warm!)
Ein Besuch im legendären Hillary, Perth by Night, in Perth rumschnöiggen, mit unserem Buschtaxi nochmals zurück zum Vermieter, um neue Stossdämpfer einbauen zu lassen, die Hitze geniessen, eine Reise durchs Swan Valley, alles bei Temperaturen  von tagsüber um die 38 Grad, nachts jeweils so knapp 30 – so verbrachten wir die nächsten Tage mit Ebbes.

Gestern fegte ein Tornado etwa 15km neben Heathridge (das ist das Quartier, in dem wir jetzt bei Ebbes wohnen) vorbei.
Bilanz: tausende umgestürzte Bäume und jene Häuser, die nun keine Dächer mehr haben, und Strom haben die Leute dort seit gestern keinen mehr. Ist noch blöd, bei den Temperaturen…

Nun sind wir am zusammenpacken, morgen wollen wir weiter Richtung Norden.
So wie es zurzeit aber aussieht, werden wir nicht wie geplant die Gibb River Road fahren können, und auch viele weitere geplante Strecken sind momentan nicht passierbar.
Aber irgendwie kommen wir dann schon von Westen nach Osten.

Ach ja, an dieser Stelle eine Quizfrage:
Was würdet ihr mit in die Wüste nehmen, wenn ihr nur EINE Sache mitnehmen könnt?
Schreibt eure Antworten unten in diesem Text in den “ Kommentar“  oder ins Gästebuch.  Auslösung gibt’s beim nächsten Mal, wenn wir wieder online sind. ;-)

5 Kommentare

  1. Hi Räubers

    38 Grad, kühles Bier, Perth by night, da wird man neidisch…..

    In die Wüste würde ich ein Fass BIER mitnehmen.

    Viel Spass auf dem Weg Richtung Norden.

    Gruss Günz

  2. Tja das mit dem Bier ist nicht schlecht, aber so lauwarme Servizia na ja.
    Auch lauwarmes Wasser ist nicht der Hit.
    Aber für dich Küre wäre Sonnecreme Faktor 35 sicher nicht schlecht.

    Gruss Tom

  3. Einen vielschichtigen Sonnenhut gefertigt aus Buendnerfleisch, Rotwein und weiteren Leckereien, die man bei Bedarf schichtweise auffressen könnte.

    weiterhin viel Spass und liebe Gruesse Mam und Paeps

    am 03. 03. 2011 um 14:28 Uhr von Anna und Fritz
  4. Saletti zäme
    Was? Ist für mich ganz klar: Die Band *Die Toten Hosen” (die nehmen ja dann ihre Musikinstrumente und mehrere Fässer Altbier mit)!!! Dann wird die Wüste gepogt, bis Wasser aus der Erde fliesst, oder?
    Gruss aus dem Büro in Downtown Switzerland
    Frederick

  5. Ein Glas Vegemite. Wenn ihr Hunger habt, einfach drann riechen und der Appetit vergeht euch wieder :)

    Vegemite wird in der jungen Backpackerszene zum Teil auch als Bestrafung verwendet.

    Gruess Doemu

    am 06. 03. 2011 um 10:10 Uhr von Dominik

Der Beitrag wurde am 1. März 2011 um 08:33 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Allgemein gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes